Tanzen auf Wangerooge vom 14.06. – 17.06.2016

 

Wangerooge Juni 2016

Wangerooge Juni 2016

 

Die Tanzgruppe unter der Leitung von Cécile Kunst verbrachte anlässlich eines Tanzseminars 4 schöne Tage auf Wangerooge ( 14. bis 17. Juni 16)

In der familiären Atmosphäre des “ Haus Meeresstern“ fühlten sich alle 18 Teilnehmer gut untergebracht und sichtlich wohl.

Ein passender Tagungsraum bot ausreichend Platz, neue Tänze und neue Schritte einzustudieren und darüber hinaus die Gelegenheit, über einen Beamer das beeindruckende Tanz-Festival in Tallin ( Estland) auf der Leinwand mitzuerleben, das Cécile & Detlef 2014 (als Zuschauer) besuchten. Das weckte in manchem die Lust, beim nächsten Festival in 2019 auch dabei zu sein.

Neben dem Einüben von Tänzen blieb den Teilnehmern genügend freie Zeit, die Insel zu Fuß oder mit dem Fahrrad kennen zu lernen oder in die Fluten zu steigen. Das Wetter zeigte sich dabei weitgehend von der freundlichen Seite.

Doch auch die freie Zeit blieb nicht ganz ohne “ Verpflichtung“. In 4 Gruppen aufgeteilt, hatte jede Gruppe während der Tage eine Collage zu erstellen. Strand und Dünen lieferten ausreichend Material dazu. Was dabei herausgekommen ist und allen sichtlich Spaß gemacht hat, ziert heute eine Wand im Clubraum der Geschäftsstelle.

Am Schluss des Seminars waren sich alle einig, dass dieses nicht das letzte gewesen sein sollte (den Termin ab den 4.06. 2017 hat das “ Haus Meeresstern“ schon mal vorgemerkt)

IMG_0016IMG_0017IMG_0019IMG_0018

 

 

Hier ein Link zu unserer Unterkunft: Haus Meeresstern

 

 


Vorstand

SSG Vorstand

Anne Hagemann, Eleonore Störk, Ursel De Brabandt, Cécile Kunst, Juliane Noack, Monika Lübke, Ursel Schlette

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 13.04. 2016 statt. Wir freuen uns Anne Hagemann als 2. Vorsitzende für uns gewinnen zu können.

Als erste Vorsitzende wurde erstmalig Cécile Kunst gewählt.

Die Schatzmeisterin Juliane Noack wurde wiedergewählt, ebenso die Schriftführerin Ursel Schlette.

Eleonore Störk, Ursel De Brabandt, und Monika Lübke wurden ebenfalls als Beisitzerinnen wiedergewählt.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!


Tanzen schützt vor Knochenbrüchen

Wer sich nach rhythmischen Klängen bewegen kann, fällt nachweislich weniger hin und beugt so Knochenbrüchen vor. Über Musik & Tanz wird Muskelkraft und Gleichgewichtsgefühl verbessert und dabei spielerisch „Sturzprophylaktie“ betrieben.

Ein Drittel der über 65-jährigen fällt mindestens einmal im Jahr hin – hauptsächlich im eigenen Haushalt oder auf unwegsamen Straßen. Wer stürzt ist danach oft unsicher und traut sich weniger zu. Ein Teufelskreis beginnt: Aus Angst vor weiteren Stürzen, Schmerzen und Verletzungen bewegen sich die Betroffenen seltener. Dies wiederum schwächt die körperliche Fitness und Muskelkraft – daraus resultieren weitere Stürze und Knochenbrüche.

Regelmäßige Bewegung bis ins hohe Alter ist deshalb wichtig.